Radwanderung Rhone-Basel

Eine Radwanderung besonderer Art ist jene entlang des Rhein-Rhone-Kanals bis nach Basel. Der Radwanderweg führt entlang der historisch bedeutsamen Wasserstraße mitten durch das Elsaß. Für Freunde der Natur ein unvergessliches Erlebnis.

Radwanderung Rhone-Basel: Abschnitt Nord

Der Start in Strasbourg

Unsere Radwanderung Rhone-Basel beginnen wir im mittelalterlich anmutenden Stadtviertel "Petite France" in Srasbourg. (#2)

Unsere Radwanderung Rhone-Basel beginnen wir im mittelalterlich anmutenden Stadtviertel „Petite France“ in Srasbourg. (#2)

Der Rhein-Rhône Kanal Radweg beginnt in seinem nördlichen Abschnitt in Straßbourg im Petit-France, dem Stadtteil der Mühlen und Fachwerkhäuser. Es geht vorbei an der Grande Mosquée des Strasbourg auf die Rue du Doubs, die uns schnurstracks nach Süden führt. Nach etwa 2.500 Metern biegen wir rechts in die Rue du Muguet ein, die uns über einen Kreisverkehr auf die Rue des Lilas führt. Wir bleiben dicht am Rhein-Rhone-Kanal, verlassen die Rue des Lilas, die sich alsbald von dem Kanal abwendet. Dabei kreuzen wir die Rue Lixenbuhl und später auch die Rue des Vignes. Wir passieren hier Illkirch-Graffenstaden.

Eschau

Wir verlassen die Stadt Strasbourg. Der Weg entang des Kanals verläuft parallel der D468. Wir passieren dss Fort Uhrich, zu dessen Rechten der Golfplatz „Golf du Fort“ liegt. Zu unserer Linken sieht man den zweiten Golfplatz des „Golf Club de Strasbourg“. Wir lassen die Golfplätze hinter uns und passieren Eschau, durch das der Rhein-Rhone-Kanal hindurch führt.

Plobsheim

Hinter Eschau ist der Radwanderweg von Baumreihen gesäumt. Wer jetzt Station machen möchte, könnte dies. Zur Linken erstreckt sich Plobsheim. Dort bietet die Auberge du Moulin nicht nur Elsässer Küche, sondern auch Quartier. Hier die Adresse:

Auberge du Moulin
24 Rue du Général Leclerc
67115 Plobsheim
FPCF+4J Plobsheim, Frankreich
Web: www.restaurant-auberge-du-moulin.fr
Tel: +33 3 88 11 45 11

Ein bekannter Sohn der Stadt ist der Architekt des Barock Wolf Christoph Zorn von Plobsheim, der von 1655 bis 1721 lebte.

Strecke bis Erstein

Wir passieren die Chapelle Notre-Dame deChene, später dann die Schleuse Nr. 81 (Ecluse Mo.81). Hinter der Schleuse beginnt ein waldreicher Abschnitt unserer Strecke. Auf der Höhe von Erstein erreichen wir die Schleuse Nr. 80, kurz vor dem querenden Canal de Décharge der Ill. Wir überqueren diesen und setzen unseren Weg fort und passieren die Zuckerfabrik von Erstein. Später schlängelt sich rechts des Kanals das Flüsschen der „Zembs“. Vorbei geht es an der Schleuse Nr. 77.

Der Rhein-Rhone-Kanal ist auf weiten Strecken der Radwanderung Rhone-Basel von Alleen gesäumt, wie hier kurz hinter Straßbourg. (#3)

Der Rhein-Rhone-Kanal ist auf weiten Strecken der Radwanderung Rhone-Basel von Alleen gesäumt, wie hier kurz hinter Straßbourg. (#3)

Boofzheim

Vorbei an Gerstheim und Obenheim gelangen wir in die Nähe von Boofzheim. In Höhe von Boofzheim bietet sich auch erneut ein Halt an. Die Auberge de la Treille (Weinlaube) offeriert ebenfalls Elsässer Küche und lädt zum Verweilen ein.

Auberge de la Treille
14 Route de Rhinau
67860 Boofzheim
Web: treille67860.business.site
Tel: +33 3 88 74 60 44

Wir passieren einen waldreichen Abschnitt am Försterhaus zwischen Neunkirch und Zelsheim. Vorbei geht es an Bindernheim und Wittisheim. Unsere Route führt uns nun durch Sundhouse. Bis hier haben wir auf unserer Radwanderung von Strasbourg ausgehend nun etwa 25 Kilometer zurückgelegt.

Marckolsheim

Zwischen Schwobsheim und Richtolsheim fahren wir hindurch und als wir Artolsheim passieren, wissen wir, dass wir kurz vor Marckolsheim stehen. Hinter Marckolsheim überschreiten wir die Grenzen zwischen den Départements Bas-Rhin und Haut-Rhin und erreichen schließlich unser Etappenziel Artzenheim.

Unser Weg von Strasbourg nach Artzenheim führte uns auf dem historischen Treidelpfad durch die Ebene des Ried. Der Weg ist geteert und somit gut zu fahren. Für das Auge des Naturliebhabers öffnet sich die Landschaft mit Feldern und Wiesen und Baumgruppen. Je nach Standort hat man einen Blick bis in die Vogesen und in den Schwarzwald. Oftmals führt der Weg unter langen Reihen von alten schattenspendenden Platanen hindurch.

Radwanderung Rhone-Basel: Abschnitt Süd

Unsere Radwanderung setzen wir fort in Niffer. Dort queren wir den Rhein-Rhone-Kanal an der Schleuse Kembs-Niffer. Neben dem Rheinseitenkanal erstreckt sich der Canal du Huningue, dem wir folgen. Am Campingplatz mit seinem Restaurant „La Péniche“ machen wir kurz Rast.

Entlang dem Canal du Huningue

Wir fahren weiter entlang dem Canal du Huningue. Der Rheinseitenkanal entfernt sich, kommt außer Sichtweite. Bei Schaeferhof und Loechlé treffen wir ihn wieder. Hier ist die große Schleuse an der Île du Rhin.

Weiter geht es in Richtung Huningue. An der Maison éclusière machen wir erneut kurz Halt und sehen uns die Schleusenanlage an. Später dann in Höhe von Village-Neuf lädt die Nouvelle Brasserie Runser auf ein Bier ein.

Huningue und die Dreiländerbrücke

Die Dreiländerbrücke in Huningue führt uns auf unserer Radwanderung Rhone-Basel über den Rhein. (#1)

Die Dreiländerbrücke in Huningue führt uns auf unserer Radwanderung Rhone-Basel über den Rhein. (#1)

In Huningue schließlich führt uns der Weg entlang des Quai du Maroc, das uns direkt bis an den Rhein bringt. Wir überqueren den Canal de Huningue und setzen unsere Fahrt auf dem Quai de la Republique fort. So gelangen wir an den Ufern des Rheins gen Norden fahrend zur Dreiländerbrücke, auf der wir den Rhein überqueren und in Friedlingen landen. Die Hiltalingerstraße geht schließlich über in die Kleinhüningeranlage. Wir schlagen aber dann den Weg über den Wiesendamm zum Altrheinweg ein. Der Altrheinweg führt uns am Güterbahnhof vorbei und geht in den Unteren Rheinweg über. Hier kommt auch rechter Hand der Rhein wieder zum Vorschein, dem wir gerne folgen. Über die Dreirosenbrücke schließlich finden wir nach St. Johann, dem Zentrum von Basel. Unsere Radwanderung hat ihr Ziel erreicht.

Diese Etappe der Radwanderung führte uns vorbei an Stationen im Elsass mit Fachwerkhäusern und Storchennestern. Es ist stellenweise eine märchenhafte Strecke, die wir vom Rad aus bereits genießen können.


Bildnachweis: © shutterstock – #1 Guillaume FREY, #2 MarinaDa, Titelbild + #3 Leonid Andronov

Über Rebecca Liebig

Rebecca Liebig ist gerade im achten Monat schwanger. Voller Vorfreude auf ihr Baby genießen sie und ihr Mann die spannende Zeit. Von der ersten Übelkeit bis hin zu den Bewegungen ihres Mädchens halten sie alles fest. Schließlich möchte man sich später ja auch an diese Zeit erinnern. Bei der Planung des Kinderzimmers gehen die Vorstellungen zwar auseinander. In einem sind sich Rebecca und ihr Mann jedoch einig: Die aufregende Zeit wollen sie so richtig genießen. Rebecca plant, drei Jahre mit ihrer Tochter zu Hause zu bleiben. Auch ihr Mann möchte zwei Monate Elternzeit nehmen.

Leave A Reply