Kettler Speed 27: Tourentauglich und agil?

Trekkingbikes wie das Kettler Speed 27 zeichnen sich durch erstklassige Fahreigenschaften und eine robuste Qualität aus. Manchmal ist allerdings nicht ganz klar, ob die Bikes wirklich für längere Touren gemacht sind.

Kettler Speed 27: Spezifikationen

Das Kettler Speed 27 ist mittlerweile kaum noch erhältlich, auch wenn es sich durchaus um ein gutes Bike gehandelt hat. Heute sind die Modelle aus der Kettler Speed Reihe vor allem als Indoor-Räder ausgelegt und ermöglichen den Sport in den eigenen vier Wänden. Doch wer wirklich einen anspruchsvollen Sport betreiben will, braucht ein Fahrrad, mit dem sich Anspruch und Speed vereinen lassen. Er braucht ein Trekkingbike von Kettler!

Das Kettler Speed 27 ist ein Fahrradmodell aus 2006 und überzeugt durch seine High-End-Ausführung aus extra leichtem Titan und Aluminium. Die Aero-Schaltung mit 27 Gängen ist leichtgängig, das Schaltwerk konnte zum Zeitpunkt der Markteinführung mit dem Dual-Control-Schalthebel überzeugen. Die Bereifung „Marathon Racer Extra Light“ war für alle Terrains gedacht und der „Excalibur Race Saddle“ ließ auch unwegsames Gelände zur gut gefederten Fahrtstrecke werden.

Das Kettler Speed 27 bewies sich in der Praxis als perfekte Mischung aus Rennrad und Mountainbike, war nicht so viel anders als andere Trekkingbikes und dennoch grundverschieden. Die Qualität macht hier den entscheidenden Unterschied, denn das Kettler Bike überzeugt auf ganzer Linie und konnte sich auch in den Härtetests verschiedener Organisationen und vor allem der Praxisanwender beweisen. Nicht umsonst galt es als idealer Vertreter der Verkaufsschlager Trekkingbikes, die selbst in der City eine gute Figur machen.

Wer längere Touren damit radeln wollte oder heute noch will, ist mit diesem Modelle perfekt beraten. Dabei lässt das Rad nicht einmal die fehlende elektrische Unterstützung vermissen, die sich bei immer mehr Herstellern breitmacht und ohne die Geländefahrten scheinbar nicht mehr möglich sind. Wer noch auf Muskelkraft setzt, diese aber so effizient wie möglich einsetzen und sein Ziel nicht zwingend völlig ausgepowert erreichen will, sollte sich dieses Rad einmal genauer ansehen bzw. am besten einfach zur Probe fahren.

Zugegeben, mit einem Mountainbike könnte das Kettler Speed 27 nicht mithalten, aber es ist auch nicht dafür geschaffen worden, unwegsame Gebirgstouren zu meistern. (#01)

Zugegeben, mit einem Mountainbike könnte das Kettler Speed 27 nicht mithalten, aber es ist auch nicht dafür geschaffen worden, unwegsame Gebirgstouren zu meistern. (#01)

Kettler Speed 27: Für alle Terrains gemacht

Zugegeben, mit einem Mountainbike könnte das Kettler Speed 27 nicht mithalten, aber es ist auch nicht dafür geschaffen worden, unwegsame Gebirgstouren zu meistern. Es ist ein Mix aus Straßen- und Geländerad und kommt demzufolge mit beidem sehr gut klar. Die dicken Reifen mit 28 Zoll pflügen durch tieferen Boden ebenso wie sie über glatte Straßenfegen. Feldwege meistern Sie damit auf Ihrer Radtour, sausen über die Landstraßen und machen in der Stadt eine gute Figur.

Das Modell ist vor allem für lange Strecken geeignet und punktet neben seinem Fahrkomfort vor allem mit der Möglichkeit, auch noch Gepäck mitzunehmen. Das ist mehr, als von vielen Mountainbikes zu behaupten ist! Wenn Sie also Fahrradtaschen mitnehmen und unterwegs ein Picknick machen wollen, ist das kein Problem. Das Kettler Speed schafft alles.

Damit ist solch ein Bike auch das perfekte Modell, wenn Sie es mit in den Urlaub nehmen wollen. Zumal Sie hier auch noch Schutzbleche daran haben, die dafür sorgen, dass Ihre Kleidung beim Radeln sauber bleibt und Sie nicht zwingend eine Art Gummianzug brauchen, um ordentlich am Ziel anzukommen. Ein großer Vorteil gegenüber dem Mountainbike, das sich und Sie gern richtig schmutzig macht! Das Kettler-Trekkingbike ist daher nicht für die Sportler gemacht, denen es nichts ausmacht, sich auszupowern und die sich erst wohlfühlen, wenn ihnen auch äußerlich Anstrengung und Wegstrecke anzusehen sind.

Es eignet sich vielmehr für dezentere Geländefahrten, für Kurzreisen und Touren durch die Stadt. Für Fahrten mit der ganzen Familie oder für den Radelurlaub: Dieses Rad macht alles mit und erweist sich selbst als durchaus pflegeleicht und wartungsarm.

Ein solches Modell trägt Sie sicher durch alle Geländesituationen und ist für ambitionierte Sportler ebenso geeignet wie für Freizeitradler. (#04)

Ein solches Modell trägt Sie sicher durch alle Geländesituationen und ist für ambitionierte Sportler ebenso geeignet wie für Freizeitradler. (#04)

Speed mit dem Kettler Speed 27

Wer nicht nur geruhsam durchs Gelände radeln, sondern dabei auch noch einiges erleben möchte, ist mit dem Kettler Speed 27 gut beraten. Das Bike ist sowohl mit 26 Zoll als auch mit 28 Zoll Reifen erhältlich und fährt über Splitt und Schotter ebenso wie über festere Feldwege oder Straßen. Sie müssen nicht absteigen, weil der Weg weniger gut zu befahren ist. Außerdem ist das Bike von Kettler mit der Nummer 27 sehr leicht, was wiederum für das Plus an Geschwindigkeit sorgt. Sie werden sich wundern, wie schnell Sie damit werden können!

Ein solches Modell trägt Sie sicher durch alle Geländesituationen und ist für ambitionierte Sportler ebenso geeignet wie für Freizeitradler. Das Fahrrad ist überaus agil und es stellt sich gar nicht die Frage, ob es eher tourentauglich und agil oder gelassen und sicher unterwegs ist. Das Kettler Speed vereint alle guten Eigenschaften eines Trekkingbikes und sorgt damit für echten Fahrspaß. Die Nummer 27 hätte es auch gar nicht verdient, würde es um einen Rang gehen: Dieses Fahrrad gehört ganz weit nach vorn, wenn es um die Eigenschaften und um die Zuverlässigkeit geht.

Sicherlich gibt es Tourenräder mit nur sieben Gängen, mit denen es sich ebenfalls geruhsam bis sportlich durch die Gegend radeln lässt. (#02)

Sicherlich gibt es Tourenräder mit nur sieben Gängen, mit denen es sich ebenfalls geruhsam bis sportlich durch die Gegend radeln lässt. (#02)

Kettler Speed 27: Leichter in die Gänge kommen

Sicherlich gibt es Tourenräder mit nur sieben Gängen, mit denen es sich ebenfalls geruhsam bis sportlich durch die Gegend radeln lässt. Doch wer ein wenig Sport machen möchte oder wer sich in das Gelände begibt, wird eher auf eine Schaltung mit 21 Gängen setzen. Das Speed 27 von Kettler erweist sich als durchaus sportlicher Vertreter seiner Art und wartet mit der 21-Gang-Ausführung ebenso auf wie mit 27 Gängen.

Sie sind nicht unbedingt in bester Kondition? Mit den niedrigeren Gängen radelt es sich dennoch beschwingt und fast mühelos dahin. Da braucht es auch keine Sieger auch bei Trekking-E-Bikes, um kleinere Hügel zu meistern, auch wenn sich Kettler bei diesen in verschiedenen Tests ebenso hervortun kann. Sie lieben den Sport und Herausforderungen? Dann versuchen Sie es mit den hohen Gängen und genießen Sie das gute Fahrgefühl in Kombination mit dem Tempo. Mithilfe der beiden Handbremsen schaffen Sie es dennoch, rechtzeitig zum Stehen zu kommen oder das Tempo wenigstens zu verringern.

Die Bremsen, die auf das Vorderrad einwirken, sind mit einem Powermodulator ausgestattet, der sich bei vielen Bikes inzwischen durchgesetzt hat und heute schon fast als Standard zu bezeichnen ist. Der Modulator hat die Funktion, die Bremse abzuschwächen. Was ein wenig paradox klingt, hat durchaus seine Berechtigung. Wer schon einmal einen Sturz über den Lenker des Fahrrads erlebt hat, weil die Bremse so gut gegriffen hat, dass das Rad gleich blockiert war, wird den Powermodulator zu schätzen wissen. Der Modulator ist ein wenig mit dem ABS eines Autos vergleichbar und bringt einen ebensolchen Nutzen. Sie behalten das Fahrrad unter Kontrolle und bremsen dennoch. Keine Gefahr eines Freiflugs mehr!

Das Kettler Speed 27 überzeugt gleich auf mehrere Arten und punktet sowohl in der Stadt als auch bei einem intensiven Einsatz als Tourenbike.

Das Kettler Speed 27 überzeugt gleich auf mehrere Arten und punktet sowohl in der Stadt als auch bei einem intensiven Einsatz als Tourenbike. (#03)

Kettler Speed 27: Fazit zu diesem Trekkingbike

Das Kettler Speed 27 überzeugt gleich auf mehrere Arten und punktet sowohl in der Stadt als auch bei einem intensiven Einsatz als Tourenbike. Es fährt konsequent alle Wege, sofern diese nicht zu steinig oder steil werden, dies bleibt immer noch Sache der Mountainbikes. Dicke Reifen und eine agile Schaltung zeigen, dass sich der Hersteller wirklich Gedanken gemacht und ein Fahrrad entwickelt hat, das der breiten Masse an Radsportlern gerecht werden dürfte.

Es macht überall eine gute Figur und ist designtechnisch auf hohem Niveau. Mittlerweile ist das Modell Kettler Speed 27 aus dem Jahr 2006 nur noch gebraucht erhältlich und blickt auf eine große Anzahl von Modellen, die ebenfalls den Namen „Speed“ in sich tragen. Dennoch ist das 27er Modell als besonders hervorzuheben und wartet mit gebündelten positiven Eigenschaften auf, um die sich manches Rad immer noch vergeblich bemüht.


Bildnachweis:©Shutterstock-Titelbild: Soloviova Liudmyla  -#01: maxpro -#02: nnattalli -#03: Ernst Christen -#04: lzf

Über Marius Beilhammer

Marius Beilhammer, Jahrgang 1969, studierte Journalismus in Bamberg. Er schreibt bereits viele Jahre für technische Fachmagazine, außerdem als freier Autor zu verschiedensten Markt- und Businessthemen. Als fränkische Frohnatur findet er bei seiner Arbeit stets die Balance zwischen Leichtigkeit und umfassendem Know-how durch seine ausgeprägte Affinität zur Technik.

Leave A Reply